Mehr Lernerfolg im Studium – diese Lernmethoden sollte jeder Student kennen!

Wenn Abgabetermine für Hausarbeiten oder Prüfungstermine immer näher rücken, geraten viele Studenten hierzulande in akutem Lernstress. Viele Studenten leiden unter dem Gefühl, dass zu wenig Lernstoff hängenbleibt oder die Zeit nicht ausreicht, um wirklich alle Themengebiete ausführlich zu behandeln. Wer einfach nur drauflos lernt, hat in den wenigsten Fällen langfristigen Erfolg. Viel besser gelingt es verschiedene Lerninhalte zu verinnerlichen, wenn man erwiesenermaßen erfolgreiche Lernmethode nutzt. So gibt es ganz unterschiedliche Lerntechniken und Methoden, mit denen es möglich wird den Lernerfolg deutlich zu steigern. Um die Prüfungsvorbereitung deutlich besser zu managen und für ein nachhaltiges Wissen zu sorgen, kann es sich demnach lohnen die eigenen Lernmethoden zu überdenken. Doch führen nicht nur erfolgreiche Lernmethoden zu mehr Erfolg im Studium, auch die richtige Basis zum Lernen kann dabei helfen, um Lerninhalte deutlich einfacher und schneller einprägen zu können. Demnach gibt es ganz unterschiedliche Faktoren, die den Lernerfolg maßgeblich beeinflussen können. Wir haben Studenten einen Ratgeber entworfen, mit dem es ganz einfach gelingt den Lernerfolg zu steigern und für mehr Organisation während wichtiger Prüfungsvorbereitungen zu sorgen. So erhalten Studenten hier nicht nur einen Überblick von sehr wirksamen Lerntechniken, sondern auch allerhand Tipps mit denen das Lernen im heimischen Domizil deutlich einfacher fällt.

Für eine ruhige und konzentrierte Lernumgebung sorgen

Zunächst einmal ist es wichtig für die richtige Lernumgebung zu sorgen, um ein konzentriertes Lernen überhaupt möglich zu machen. Demnach sollten unbedingt alle Störfaktoren beseitigt werden, um ungestört und fokussiert mit dem Lernen zu beginnen. Zu laute Mitbewohner, Musik im Hintergrund oder das Smartphone gelten als die wohl größten Störfaktoren während dem Lernen. So sollte man das Smartphone für die Zeit des Lernens in den Flugzeugmodus schalten, um nicht ständig von eingehenden Mitteilungen und Nachrichten gestört zu werden. Eine ruhige Lernatmosphäre ist demnach das A und O, um so effektiv wie möglich neue Lerninhalte zu verinnerlichen.

Die richtige Planung und Organisation beim Lernen

Auch die Vorgehensweise beim Lernen bringt Studenten einen Schritt weiter beim Lernen von neuen und wichtigen Inhalten. Um nicht kurz vor der Ende der Semesterferien vor einem großen Berg an Lehrmaterialien zu stehen, gilt es für eine geordnete Planung zu sorgen. Demnach sollte man sich wöchentlich verschiedene Tage zum Lernen freihalten und hier Lerneinheiten von circa zwei bis fünf Stunden einplanen. Auch die Organisation während des Lernens spielt eine große Rolle. Der Schreibtisch sollte aufgeräumt sein und alle notwendigen Lehrbücher und Lerninhalt vorliegen, um ungehindert mit dem Lernen zu beginnen.

Diese Lernmethoden führen zu mehr Lernerfolg!

Es gibt einige Lernmethoden, die je nach Lerntyp ganz unterschiedlichen Erfolg bringen können. Viele Lernmethoden steigern dabei erwiesenermaßen den Lernerfolg und können dabei helfen schneller und einfacher Wissen zu verinnerlichen. Auch, wenn sich einige Lernmethoden auf den ersten Blick sehr ausgefallen anhören, haben sie einen großen Erfolg. Dabei geht es hauptsächlich um ein Gedächtnistraining, mit dem sich angelerntes Wissen deutlich einfacher und schneller abrufen lässt. Wir haben die besten Lernmethoden für Sie zusammengestellt und geben Ihnen ein kurzen Überblick von der Verwendung im Uni-Alltag:

  • Die Loci-MethodeBei der Loci-Methode werden vertrauliche Orte mit bereits gelernten Wissen verknüpft. Wer sich beispielsweise eine ganze Reihenfolge von verschiedenen Lerninhalten einprägen muss, kann sich im Geiste dafür eine spezielle Wegroute zurecht legen. Jeder Punkt, der im Geiste abgelaufen wird, wird dabei mit verschiedenen Informationen verknüpft. Wenn man den Weg dann während einer Prüfung abläuft, gelingt es das Gelernte schnell in der richtigen Reihenfolge parat zu haben.
  • Mit zahlreichen Wiederholungen Wissen manifestierenEine sehr einfache Technik, aber sehr zeitaufwändige Technik ist die regelmäßige Wiederholung von verschiedenen Lerninhalten. Umso öfter Lernstoff wiederholt wird, desto besser manifestiert sich der Lerninhalt im Langzeitgedächtnis. Durch kleinere selbst gestaltete Übungsaufgaben gelingt es Lerninhalte zu wiederholen und sich deutlich sicherer in verschiedenen Themengebieten zu fühlen.
  • Inhalte nicht nur lernen, sondern auch verstehen!Verschiedene Lerninhalte einfach nur stumpf auswendig zu lernen, hat noch nie zu einem dauerhaften Erfolg geführt. Nur, wenn man aufgenommenes Wissen auch wirklich begreift, gelingt es verschiedene Lerninhalte besser einzuprägen. Denn um Verbindungen zu anderen Themengebieten herzustellen oder das Wissen auch in der Praxis anzuwenden, gilt es zunächst auch komplexere Lerninhalte vollkommen zu verstehen.