Trotz der Wirtschaftskrise gibt es noch genügend Unternehmen, die sich auf der Suche nach neuen Mitarbeitern befinden und diese aktiv suchen. Insbesondere was Führungskräfte anbelangt ist der Bedarf in den Unternehmen groß, wodurch sich für viele Kandidaten eigentlich große Chancen ergeben sollten.

Warum ist der Bedarf an Fach- und Führungskräften so groß?

Allerdings ist es so, dass gerade Fach- und Führungskräfte in geringen Zahlen vorhanden sind, was sich auf bestimmte Bereiche (etwa das Ingenieurwesen) besonders stark bezieht. Da wenige Studenten in bestimmten Jahrgängen ein Studium in den jeweiligen Fachbereichen begonnen haben, zeigt sich nach und nach eine Verknappung der verfügbaren Kräfte.

Weiterhin ist es so, dass viele Unternehmen angeben, dass die verfügbaren Kandidaten nicht dem Anforderungsprofil entsprechen und somit nicht für einen Führungsposten im Unternehmen in Frage kommen. Geringer Nachschub an geeigneten Fachkräften sorgt somit dafür, dass es einen großen Bedarf an Fach- und Führungskräften gibt.

Da die Unternehmen davon ausgehen, dass sich die Situation in den kommenden Jahren nicht verbessern wird, finden diese immer mehr Mittel und Wege, um die vakanten Positionen mit geeigneten Fachkräften zu besetzen – in diesem Punkt müssen sich Unternehmen insbesondere aktiver zeigen, was in vielen Fällen auch passiert.

Welche Wege gehen Unternehmen beim Recruiting?

Gerade die eigene Website gilt als ideale Anlaufstelle für interessierte Bewerber, auf der sich Unternehmen dementsprechend gut selbst vorstellen und die Vorzüge des jeweiligen Jobs anführen sollten. Mit einer guten Aufmachung und einem positiven Eindruck ist es definitiv einfacher, die geeigneten Mitarbeiter anzulocken.

Auch soziale Netzwerke wie Twitter, Facebook oder XING werden immer wichtiger für Unternehmen, wenn sich diese auf der Suche nach fähigen Fach- und Führungskräften befinden. Generell spielt das Internet mittlerweile eine große Rolle, was aber nicht nur für die Unternehmen gilt, sondern auch für die Arbeitssuchenden selbst.

weitere Artikel zum Thema:

https://arbeitgeber.monster.de/hr/personal-tipps/markte-analysen/studien/recruitingtrends.aspx

https://www.computerwoche.de/karriere/karriere-gehalt/2498579/

Bildquelle: Gerd Altmann (AllSilhouettes.com) / pixelio.de