Karriere

-Karriere
­

Recruiting 2012 – Bedarf an Fach- und Führungskräften

Trotz der Wirtschaftskrise gibt es noch genügend Unternehmen, die sich auf der Suche nach neuen Mitarbeitern befinden und diese aktiv suchen. Insbesondere was Führungskräfte anbelangt ist der Bedarf in den Unternehmen groß, wodurch sich für viele Kandidaten eigentlich große Chancen ergeben sollten. Warum ist der Bedarf an Fach- und Führungskräften so groß? Allerdings ist es so, dass gerade Fach- und Führungskräfte in geringen Zahlen vorhanden sind, was sich auf bestimmte Bereiche (etwa das Ingenieurwesen) besonders stark bezieht. Da wenige Studenten in bestimmten Jahrgängen ein Studium in den jeweiligen Fachbereichen begonnen haben, zeigt sich nach und nach eine Verknappung der verfügbaren Kräfte.

Karriere bei der Bundeswehr – Perspektiven für junge Leute

Seit dem Wegfall der Wehrpflicht hat die Bundeswehr mit deutlich abfallenden Mitgliederzahlen zu kämpfen, die mit aktiven Werbemaßnahmen bekämpft werden sollen. Vor allem die Karrierechancen bei der Bundeswehr werden von dieser in den Mittelpunkt gestellt, um jungen Menschen in Deutschland eine attraktive Alternative anbieten zu können. Karriere bei der Bundeswehr – Militärische Karriere Der typische Karriereweg bei der Bundeswehr sieht eine militärische Entwicklung vor, bei der man zum Beispiel als freiwillig Wehrdienstleistender anfangen kann. Über diesen Einstieg lassen sich verschiedene Dienstgrade erreichen, wobei man sich hierzu als Soldat auf Zeit verpflichten lassen muss – in diesem Punkt stehen verschiedene Laufzeiten zur Auswahl.

Aufbau einer Bewerbung entscheidet über Erfolg oder Misserfolg

Eine gute Bewerbung besticht durch Übersichtlichkeit, Professionalität und Individualität. Der erste Eindruck ist entscheidend, in weniger als einer Minute muss die Bewerbung es schaffen, zu überzeugen. Anschreiben Wichtigster Bestandteil der Bewerbung ist das Anschreiben, es sollte nicht länger als maximal eine Seite sein. Die Einleitung bietet die erste Chance, das Unternehmen neugierig zu machen. Ideal ist der Verweis auf ein im Vorfeld geführtes Telefonat oder Gespräch mit einem Verantwortlichen des Unternehmens.

Ablehnungsbescheid für den Studienplatz – welche Möglichkeiten gibt es?

Für viele Abiturienten und Schüler mit Fachhochschulreife ist ein Studium höchst attraktiv. Häufig folgt jedoch auf die aufwändige Bewerbungsphase die Ernüchterung, in Form eines Ablehnungsbescheides. Dieser Bescheid sollte nicht gleich zur Enttäuschung und Aufgabe der beruflichen Pläne führen. Es gibt auch bei einer Ablehnung im ersten Vergabeverfahren Möglichkeiten, dennoch den Traumstudienplatz zu bekommen. Da sich zahlreiche Schüler nach ihrem Abschluss an mehreren Hochschulen gleichzeitig bewerben, um eine möglichst hohe Chance auf einen Studienplatz zu haben, werden nicht alle vergebenen Studienplätze in der Realität auch angetreten. Das bedeutet, dass die Warscheinlichkeit, im Nachrückverfahren doch noch zugelassen zu werden, relativ hoch ist.

Minijobs schaden der Karriere

Der Minijobs Minijobs schaden der Karriere Die Minijobs sind vor 10 Jahren eingeführt wurden, um Arbeitslose über den Minijob wieder den Zugang in das richtige Berufsleben zu ermöglichen. Eine Studie des Delta Instituts für Sozial- und Ökologieforschung ist der Auffassung, dass dieser Weg nur bei einer Minderheit funktioniert. Das Ergebnis, der vom Bundesfamilienministerium beauftragte Studie, dass Frauen die ein

Asperger – Autisten auf dem Arbeitsmarkt: Loyal, konzentriert und gründlich

Soziale Kompetenz, also Soft Skills gehören heute zum ganz normalen Arbeitsalltag. Wer nicht dazu in der Lage ist, sich anderen gegenüber angemessen zu verhalten, Small Talk zu führen und mit Situationen spielerisch umzugehen, der hat auf dem heutigen Arbeitsmarkt kaum eine Chance. Autisten fehlt die soziale Kompetenz fast völlig. Sie können sie auch nicht im